Bundesverband der Systemgastronomie e.V. (BdS) folgen

Neuer BdS-Vizepräsident

Pressemitteilung   •   Apr 03, 2014 02:04 CEST

Der Bundesverband der Systemgastronomie e.V. (BdS) hat seit dem 1. April 2014 einen neuen Vizepräsidenten. Mit Alexander van Bömmel ist erstmals ein Vertreter der Franchisenehmer an der Spitze des BdS-Präsidiums. Dem BdS-Präsidium gehört er bereits seit Januar 2013 an. Alexander van Bömmel stammt aus einer Kaufmannsfamilie des Lebensmitteleinzelhandels. Nach dem Abitur machte er eine Lehre zum Bankkaufmann und arbeitete zunächst im Bankenwesen. Im Jahr 1998 wurde er Franchisenehmer von Burger King und betreibt aktuell sieben Burger King Restaurants am Niederrhein.

Den durch das Ausscheiden von Stefan Kost neu zu besetzenden Sitz im BdS-Präsidium übernahm zum 1. April 2014 Frank Doll, Legal Director der Region Central Europe bei Burger King und seit Februar 2014 Mitglied der Geschäftsführung der Burger King Beteiligungs GmbH. Herr Doll hat bereits in der Vergangenheit eng mit dem BdS zusammengearbeitet.

Über den Bundesverband der Systemgastronomie e.V.
Der Bundesverband der Systemgastronomie e.V. (BdS) ist als Arbeitgeber- und Wirtschaftsverband die umfassende Branchenvertretung der Systemgastronomie Deutschlands. Seine über 750 Mitglieder, zu denen insbesondere die Marken Allresto, Burger King, coa, GinYuu, KFC, Kruschina, Joey’s Pizza Service, Marché, Maxi Autohöfe, McDonald’s, Nordsee, Pizza Hut, REWE, Starbucks und Vapiano zählen, erwirtschafteten im Jahr 2013 in über 2.600 Restaurants mit mehr als 100.000 Beschäftigten und über 3.000 Auszubildenden einen Umsatz von mehr als fünf Milliarden Euro. Alle BdS-Mitgliedsunternehmen sind tarifgebunden. Herr Wolfram Sieg Bundesverband der Systemgastronomie e.V. (BdS) Wilhelm-Wagenfeld-Straße 18 80807 München EMail: sieg@bundesverband-systemgastronomie.de