Bundesverband der Systemgastronomie e.V. (BdS) folgen

Verleihung des deutschen Nachhaltigkeitspreises 2020

News   •   Dez 17, 2019 09:34 CET

Das bayerische Traditionsunternehmen Develey Senf und Feinkost GmbH wurde in der Kategorie mittelgroßes Unternehmen mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2020 prämiert. Damit wurde der Familienbetrieb für seine langjährigen Klimaschutzbemühungen honoriert. Bereits 2008 hat man sich zur vollständigen CO2-Neutralität verpflichtet und konnte in den letzten acht Jahren die Emissionen pro Tonne hergestelltem Produkt halbieren. Am Stammsitz in Unterhaching wird seit 2013 in der Produktion und der Verwaltung klimaneutral gewirtschaftet. Das erklärte Ziel ist es, diesen Erfolg ab Januar nächsten Jahres auf alle sieben Standorte in Deutschland auszuweiten und dadurch das vollständige Senfsortiment umweltfreundlich zu gestalten.

Mit seinem Engagement und den vielen umgesetzten Maßnahmen ist Develey Branchen-Vorreiter im Bereich der Klimaneutralität. Investitionen in Millionenhöhe haben die Umstellung von fossilen Brennstoffen auf Fotovoltaik, Geothermie, Biogasanlagen, sowie Holzschnitzel- und Blockheizwerke ermöglicht. Darüber hinaus sollen in den nächsten Jahren 500 000 neugepflanzte Bäume unvermeidliche Emissionen kompensieren. Develey legt größten Wert auf Regionalität seiner Rohstoffe und verzichtet auf den Zusatz von Palmöl.

Der deutsche Nachhaltigkeitspreis wird in Kooperation mit dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) vergeben und von der unternehmenseigenen Nachhaltigkeitsmanagerin Alice Franke und dem Energie- und Umweltmanagementkoordinator Maurizio Castellano entgegengenommen.