Bundesverband der Systemgastronomie e.V. (BdS) folgen

The ASH mit Feinjustierung des Konzepts: American Grill & Bar

News   •   Sep 09, 2019 14:20 CEST

Profilschärfung zur erfolgreichen Fortsetzung des Expansionskurses

Vor rund drei Jahren eröffnete The ASH in Köln und Troisdorf bei Bonn die ersten Lokale. Daraus sind inzwischen acht Restaurants an Rhein und Ruhr mit mittlerweile 500 Mitarbeitern erwachsen. Im November steht mit dem Opening in Frankfurt der nächste Schritt des nationalen Roll Out bevor. Der richtige Zeitpunkt, eine Zwischenbilanz zu ziehen und eine Feinjustierung des Konzepts vorzunehmen. Denn bei The ASH stehen die Zeichen weiter auf Expansion.

Exklusivität herausstellen: American Grill & Bar
Was die Gäste am The ASH begeistert, sind nicht nur die Steaks, Burger, kreative Vorspeisen und das reichhaltige Salatangebot. Die einzigartige Verbindung von Casual Fine Dining und Entertainment, von authentischer amerikanischer und internationaler Küche sowie Cocktails an der Bar macht den entscheidenden Unterschied. Die organische Zusammenführung dieser Erlebnisqualitäten setzt The ASH von Steakhäusern herkömmlicher Machart genauso ab wie, von einem simplen Nebeneinander von Club und Restaurant. Diesem exklusiven The ASH-Erlebnis trug der bisherige Markenzusatz „American Steak House“ zu wenig Rechnung. An dessen Stelle unterstützt fortan der beschreibende Slogan „American Grill & Bar“ die Positionierung der Marke.


Opening Frankfurt: nach Ruhr und Rhein nun auch am Main
Im November eröffnet im Frankfurter Marienforum das nächste und bislang größte innerstädtische The ASH. Das Restaurant am Main kommuniziert bereits den neuen Markenanspruch und stellt mit seiner großzügigen Außengastronomie und den beiden Bars im Innenbereich das neue Flagship des Konzepts dar. Die bereits bestehenden The ASH in Aachen, Bochum, Dortmund, Düsseldorf, Essen, Köln, Oberhausen und Troisdorf folgen nach und nach mit der Anpassung ihrer Markenkennzeichnung.