Bundesverband der Systemgastronomie e.V. (BdS) folgen

L’Osteria bietet kontaktlosen Delivery-Service in Kooperation mit dem Premium-Mobilitätsdienstleister SIXT

News   •   Apr 09, 2020 10:20 CEST

Die Corona-Krise erfordert Einfallsreichtum und Flexibilität bei den Restaurants in Deutschland. Auch L’Osteria hat deshalb kurzfristig auf einen kontaktlosen Delivery-Service mit ausgewählten Gerichten umgestellt. Gemäß dem Motto „Von uns. Für euch. Für zuhause.“ liefert die Markengastronomie seit dem 6. April eine Auswahl an beliebten italienischen Gerichten in vielen deutschen Städten direkt nach Hause. Für eine schnelle und reibungslose Zustellung kooperiert L’Osteria mit dem Premium-Mobilitätsdienstleister SIXT, der zahlreiche Fahrzeuge zur Auslieferung zur Verfügung stellt.

Kurz nach dem auch L’Osteria ihre insgesamt 102 Restaurants in Deutschland aufgrund der Corona-Krise schließen musste, gibt es für die Liebhaber der italienischen Küche gute Nachrichten: Seit dem 6. April ist ein ausgewähltes Angebot an Speisen in 79 L’Osteria Restaurants und damit in vielen deutschen Städten wieder verfügbar. L’Osteria bietet dabei zunächst eine reduzierte Speisekarte rund um das Kernprodukt Pizza an. Die Gerichte können ganz einfach und sicher unter delivery.losteria.de bestellt werden. Dabei erfolgen Bezahlung und Lieferung absolut kontaktlos.

Sowohl die eigenen Restaurants der FR L’Osteria SE als auch die Restaurants der Joint-Venture- und Franchisepartner nehmen an dem neuen Delivery-Modell teil. Neben dem neuen Lieferservice bietet L’Osteria weiterhin ausgewählte Take-Away-Gerichte zur kontaktlosen Abholung in den Restaurants an.

L’Osteria hat von Anfang an auf die Krise reagiert – zum Schutz von Mitarbeitern und Gästen

CEO und Vorstandsvorsitzende der FR L’Osteria SE Mirko Silz

L’Osteria mit all seinen Joint-Venture- und Franchisepartner verfolgt seit Beginn der Krise einen klaren Fahrplan. „Wir betreiben effizientes Kostenmanagement, offene und stetige Kommunikation mit den Mitarbeiten und allen weiteren Stakeholdern wie Lieferanten, Dienstleister, Banken, Vermietern aber auch den Gästen. Diese nicht im Stich zu lassen liegt uns besonders am Herzen“, sagt CEO und Vorstandsvorsitzende der FR L’Osteria SE Mirko Silz. Am 20. März hat L’Osteria gemeinsam mit allen Joint-Venture- und Franchisepartnern entschieden, bundesweit alle Restaurants vorübergehend zu schließen. Davon betroffen waren auch alle TakeAway- und Delivery-Aktivitäten.

„Wir haben die ‘Corona-Pause’ genutzt und unser Take-Away- sowie Delivery-Geschäft weiterausgebaut und optimiert. Sowohl für die Lieferung als auch für die Abholung haben wir uns eine kontaktlose Lösung überlegt, um einerseits unsere Mitarbeiter, aber auch Gäste zu schützen und andererseits dennoch unseren Teil zur Grundversorgung der Bevölkerung beizutragen“, so Silz.

L’Osteria und SIXT: Zwei starke Partner

Durch die Kooperation mit dem Mobilitätsdienstleister SIXT kommen zwei starke Marken zusammen, die ihre Kernkompetenzen ideal kombinieren können: „Wir danken der Familie Sixt und ihrem Team, dass in dieser herausfordernden Zeit die Abwicklung der Kooperation so schnell, unkompliziert und wohlwollend verlaufen ist“, erklärt Silz weiter zur der Partnerschaft.

Sixt Konstantin Sixt, Vorstand Vertrieb der SIXT SE

Auch SIXT begrüßt die Kooperation mit L‘Osteria: „Essen ist Lebensfreude – auch und vor allem in dieser schwierigen Zeit. Mit unserer Partnerschaft vereinen wir die Vorzüge qualitativ hochwertiger italienischer Küche und erstklassiger Premium-Mobilitätsdienstleistungen und sorgen dafür, dass Menschen auch in dieser Ausnahmesituation nicht auf ihre kulinarischen Highlights verzichten müssen“, erklärt Konstantin Sixt, Vorstand Vertrieb der SIXT SE.

Kunden und Gäste beider Unternehmen profitieren künftig noch mehr von dieser Partnerschaft: Im Rahmen der Zusammenarbeit sind attraktive Angebote und Marketingaktionen in Planung.