Bundesverband der Systemgastronomie e.V. (BdS) folgen

Chancen trotz Corona: NORDSEE gibt Auszubildenden eine neue berufliche Perspektive

News   •   Jul 21, 2020 13:32 CEST

In der Corona-Pandemie ist gesellschaftliche Verantwortung besonders wichtig. NORDSEE startet deshalb jetzt eine Ausbildungsoffensive. Das Bremerhavener Unternehmen gibt jungen Menschen eine neue Chance, die ihren Ausbildungsplatz wegen Covid-19 verloren haben oder die Möglichkeit, überhaupt eine Ausbildung zu beginnen.

Der Start in die berufliche Ausbildung ist für viele junge Menschen ein großer neuer Lebensabschnitt – verbunden mit Aufregung und Engagement. Im Jahr 2020 ist jedoch alles anders. Die Corona-Pandemie und die damit verbundenen wirtschaftlichen Folgen führen dazu, dass einige Unternehmen Ausbildungsplätze streichen oder ihre Nachwuchskräfte mitten in der Ausbildung nicht weiter beschäftigen können. Für NORDSEE, Europas Kompetenz- und Qualitätsführer in der Fisch-Systemgastronomie, ist die Berufsausbildung seit jeher ein wichtiger Baustein in der Personalentwicklung.

„Mit der kurzfristig initiierten Ausbildungsoffensive 2020 wollen wir – trotz der auch für uns schwierigen Situation – an die Zukunft denken und jungen Menschen eine Perspektive geben“, so CEO Carsten Horn.

NORDSEE hat sich jetzt entschlossen, mit der Ausschreibung von Stellen für den Ausbildungsberuf „Fachmann/-frau für Systemgastronomie" und für den zweijährigen Beruf „Fachkraft im Gastgewerbe" mit Ausbildungsbeginn in diesem Jahr zu starten. Bewerben können sich nicht nur Neu-Ausbildungsplatzsuchende, sondern auch Azubis bis einschließlich dem 2. Lehrjahr, die betriebsbedingt gekündigt werden mussten. Die Ausbildungsplätze werden in vielen Standorten in Deutschland geschaffen. Um eine hohe Aufmerksamkeit für die Angebote zu generieren, nutzt NORDSEE die unternehmenseigenen Social-Media-Kanäle, einschlägige Karriereseiten sowie Werbemaßnahmen in den Restaurants.